Ich schaff das niemals, ich bin viel zu nervös!

Nervosität ist etwas ganz Natürliches. Jeder Mensch erlebt sie.

Wenn man an Nervosität denkt, hat man meistens das Gefühl, dass etwas Schlimmes passieren wird.

In Wirklichkeit ist Nervosität eine völlig normale Reaktion des Körpers auf eine anstrengende Situation. Nervosität ist ein Ausdruck unserer Intelligenz und hilft uns, uns auf eine Herausforderung vorzubereiten.

Allerdings kann Nervosität auch negative Auswirkungen haben, wenn sie nicht richtig managed wird. Viele Menschen lassen sich von ihrer Nervosität überwältigen und versuchen, sie zu unterdrücken. Dies kann jedoch dazu führen, dass man sich noch nervöser fühlt und die Situation meistens noch schwieriger wird.
In diesem Blog-Artikel werden wir uns damit beschäftigen, was Nervosität ist und wie man sie effektiv managen kann.

Nervosität ist ein ganz normaler Reiz-Reaktions-Prozess

Nervosität ist ein ganz normaler Reiz-Reaktions-Prozess, der uns auf anstrengende oder aufregende Situationen vorbereitet. Wenn wir nervös sind, werden unsere Herzfrequenz und unsere Atmung schneller, wir produzieren mehr Adrenalin und unsere Muskeln spannen sich an. All diese Veränderungen dienen dazu, uns körperlich und mental auf die bevorstehende Situation vorzubereiten. Nervosität kann uns also helfen, besser zu performen. Allerdings kann sie auch zu einer Belastung werden, wenn sie nicht richtig kanalisiert wird. Dann können wir unkonzentriert werden, unsere Hände zittern und wir fühlen uns unwohl. Wenn Nervosität also zur Belastung wird, ist es wichtig, sie in den Griff zu bekommen.

Einige Tipps, die hierbei helfen können, sind:

  • Kenne dein Ziel: Setze dir klare Ziele und visualisiere, wie du sie erreichen willst.
  • Atme richtig: Achte darauf, dass du tief und ruhig atmest. Atme bewusst ein und aus und beobachte, wie sich dein Körper entspannt.
  • Bewegung: Mache dich warm und mache ein paar Dehnübungen, um deine Muskeln zu lockern.
  • Konzentration: Konzentriere dich auf das, was du tun willst, und nicht auf das, was alles schiefgehen kann.
  • Positives Denken: Denke positiv und sage dir selbst, dass du es schaffen wirst.

Nervosität ist ein ganz natürliches Gefühl, das wir alle kennen. Sie kann uns vor Aufregung schwitzen lassen, unsere Hände zittern lassen und unseren Herzschlag beschleunigen. Nervosität ist eine Reaktion unseres Körpers auf eine potenzielle Bedrohung oder eine Herausforderung. Sie ist ein Teil unseres „Fight-or-Flight“-Syndroms, einer automatischen körperlichen Reaktion, die uns hilft, uns in einer gefährlichen oder anstrengenden Situation zu verteidigen oder zu fliehen. Nervosität kann uns jedoch auch dabei helfen, uns auf eine Herausforderung vorzubereiten und unsere Aufmerksamkeit und unsere Konzentration zu steigern. Wenn wir lernen, unsere Nervosität zu kontrollieren und sie sogar zu unserem Vorteil zu nutzen, können wir sie als positiven Antrieb nutzen, um unsere Ziele zu erreichen.

Nervosität ist normal und gehört zu unserem Leben dazu.

Nervosität ist normal und gehört zu unserem Leben dazu. Jetzt, wo du weißt, was Nervosität ist und woher sie kommt, kannst du die nächste Herausforderung in Angriff nehmen und sie als deinen Freund ansehen, der dich unterstützt. Wenn du Nervosität als deinen Freund ansiehst, wirst du auch bemerken, dass sie dir hilft, dich zu konzentrieren und dich besser vorzubereiten. Auf diese Weise kannst du die Nervosität nutzen, um deine Ziele zu erreichen.

Bekommst du deine Nervosität nicht in den Griff ?

Dann melde dich gerne bei mir und wir besprechen alles in einem unverbindlichen, kostenlosem Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert