Football, Fussball und Formel 1

Hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse

Ja es ist inzwischen September geworden. Und der September 2022 hält so manchen Leckerbissen bereit. So wird heuer zum ersten Mal seit der Pandemie wieder das Münchner Oktoberfest auf der „Wiesn“ abgehalten. Für viele Eltern steht die Erleichterung durch den Schulbeginn vor der Tür. Oder wie jedes Jahr starten die UEFA Championsleague und die Europaleague. Während die Fußballmeisterschaft in Österreich bereits auf vollen Touren läuft, beginnen in diesem Monat auch die heimischen Cracks ihre Saison. Die Formel 1 Weltmeisterschaft befindet sich in der zweiten Hälfte und ein andere Sportliga wird ebenfalls ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen. Doch wir von easysports haben einen anderen Grund zum Feiern. Dies hier ist der fünfzigste Beitrag von unserer easysports Redaktion für easysound.online. Somit steuern wir laut Adam Riese auf unser großes Einjähriges Bestehen zu. Jetzt soll sich jedoch hier wieder alles um das Sportgeschehen drehen.

Mein Ferrari fährt 210

Das nutzt allerdings relativ wenig, denn Red Bull scheint in dieser Saison tatsächlich Flügel zu haben. An den letzten beiden Wochenenden standen der Grand Prix von Belgien in Spa und von den Niederlanden in Zandvoort auf dem Programm. Und 300 000 Zuseher waren beim Heimgrandprix gekommen, um Max Verstappen gewinnen zu sehen. Und der Holländer enttäuschte seine Fans nicht. Verstappen holte sich in Zandvoort den vierten Sieg en suite. Es ist der zehnte Erfolg in dieser Saison und der 30igste in seiner Karriere. Inzwischen hat der Red Bull Pilot 109 Punkte Vorsprung auf seinen ersten Verfolger Leclerc. Der Ferrarifahrer wurde in Holland dritter, zweiter war George Russell im Mercedes. Kommendes Wochenende geht es in der Königsklasse schon weiter. Da gastiert der Formel 1 Zirkus in Monza. Wenn Verstappen seine Serie in Monza und dann Anfang Oktober in Singapur (02.Oktober) ausbaut, oder seine direkten Konkurrenten in Schach hält, dann ist er schon fünf Rennen vor Schluss Weltmeister. Ein kleiner Faktor, der auch für Red Bull spricht ist die Pleiten, Pech und Pannen Serie von Ferrari. In den Niederlanden gab es einen verpatzten Boxenstopp von Sainz, als der Spanier an die Box kam, war die Crew noch nicht bereit und ein Schlagschrauber lag weit abseits auf dem Boden. 

Wonderful dream……Holidays are coming

Nein, dies hat jetzt nichts mit den zu Ende gehenden Sommerferien und der Vorfreude auf die Herbstferien vieler Schüler zu tun. Es geht in diesem Lied um Weihnachten bzw. die Weihnachtsfeiertage. Bis dahin sind es noch 16 Wochen. Und abermals nein, es hat nichts damit zu tun, dass in den Lebensmittelläden schon Lebkuchen und Spekulatius wieder angeboten werden. Diese 16 Wochen leiten sich vom persönlichen Adventkalender jedes American Footballfans zu tun. Denn dieses Wochenende startet die NFL (National Football League) in die neue Saison. Wochenende für Wochenende warten Highlights. So gastiert die Liga zum Beispiel am 13. November 2022 in München. Die Bucs rund um Starquarterback Tom Brady treffen in der bayrischen Landeshauptstadt auf die Seattle Seahawks. Und in 16 Wochen ist das Weihnachtspieltagwochenende. Bevor es jedoch in den USA los geht wollen wir von easysports auch auf die heimischen Teams schauen. Denn die European League of Football, die ELF, biegt ins Semifinale ein. Die österreichischen Vertreter sind die besten Teams aus den letzten Jahren, die Tiroler Swarco Raiders und die Vienna Vikings. Und beide Mannschaften schafften den Einzug ins Semifinale. Letztes Wochenende ging der Grunddurchgang zu Ende. Die Vikings schafften eine Bilanz von zehn Siegen und zwei Niederlagen. Im Halbfinale treffen die Wiener nun auf die Barcelona Dragons. Gegen die Spanier gab es heuer bereits zwei Spiele, welche die Vikings jeweils knapp gewannen. Die Swarco Raiders schafften im letzten Abdruck den Sprung auf den Halbfinalzug. Das Ticket lösten sie durch einen 37:10 Sieg letzten Sonntag gegen die Berlin Thunder.  Im Grunddurchgang erspielten die Tiroler acht Siege und vier Niederlagen. Nun geht es gegen die Hamburg Sea Devils, welche nur eine Niederlage und elf Siege zu Buche stehen haben. Die Hamburger sind das beste Team des Grunddurchganges in der ELF. 

An Tagen wie diesen

Derbyspiele sind im Fußball für Aktive und Fans etwas ganz besonders. Ein Sieg gegen den Lokalrivalen bedeutet beispielsweise in Rom fast mehr als die Meisterschaft. So gab es am vergangenen Wochenende in der heimischen Liga das Derby in Kärnten und in Oberösterreich. Beim Spiel zwischen LASK und Ried sahen die Zuseher ein 1:1 Unentschieden. Torreicher ging es im Süden zu. Klagenfurt und Wolfsberg schenkten sich nichts. Im Lavanttal gingen die Hausherren nach acht Minuten in Führung. Wieder acht Minuten später glich Klagenfurt durch Wimmer aus. Bis zur Pause fiel auf beiden Seiten jeweils noch ein Tor. Nach dem Seitenwechsel konnten die Klagenfurter mit zwei Toren davon ziehen. Den Wolfsbergern gelang nur noch der Anschlusstreffer, das Team von Peter Pacult nahm die drei Punkte mit an den Wörthersee. Am Sonntag stand noch ein anders Event abseits des Platzes auf dem Programm. Die Auslosung für das Cupachtelfinale. Und da wurde ein alter Klassiker ausgelost. Es kommt nach fünfzehn Jahren wieder zu einem Grazerderby zwischen Sturm Graz und dem GAK. Auch ein Wiener Derby gibt es im Achtelfinale: Der Wiener Sportclub empfängt die Austria. Die weiteren Partien lauten: LASK- FAC Wien; Austria Klagenfurt- Dornbirn; WAC- BW Linz; Salzburg- Admira; SV Ried- SV Horn und Wattens- Rapid.

Zum Schluss möchten wir von easysports nun auch einmal DANKE sagen. An den Nachtwolf und DJ Ramazotti, dass sie easysports ins Leben gerufen haben. Für eure Unterstützung und Geduld bei (nervigen) Anrufen und vor allem dafür, dass ihr stets die Übersicht bewahrt und Veränderungen vorschlägt, wenn es darauf ankommt. Lieber Nachtwolf dir DANKE für das Online stellen jedes einzelnen Artikels und das Hinzufügen der sensationell schönen Grafiken. Wir schneiden nun unseren Jubiläumskuchen an. Dir lieber Leser möchten wir DANKE für die Treue sagen, und wünschen dir zum Abschluss in gewohnter Manier viel Spaß mit deinem Sportprogramm in dieser Woche, egal, ob aktiv oder passiv.