Interview: Endlich wieder Eiszeit!

Der Mai hat sich in der letzten Woche von seiner schönsten Seite gezeigt.  Und was gehört zu einem strahlend blauen Maitag? Ganz klar ein gutes Eis vom Eishändler deines Vertrauens. Für uns von easysports wird in diesen Tagen das Wort Eis auch ganz groß geschrieben. Allerdings aus einem anderen Grund. Seit letzten Freitag läuft die Eishockey A- Weltmeisterschaft. Und Österreich ist mittendrin, statt nur dabei. Die ersten beiden Spiele sind bereits wieder Geschichte. Österreich traf auf Schweden und die USA. Gegen die Schweden verkaufte sich die rot-weiß-rote Eishockeyequipe sehr teuer. Und gegen die USA gab es sogar eine 2:0 Führung für die Österreicher. Am Ende reichte es für einen Punkt, da die USA noch das Eis als Sieger nach Verlängerung (3:2 n.V.) verließen.

Diese und nächste Woche wird die Eishockey WM im Mittelpunkt der Berichterstattung auf easysports stehen. Für die Eishockeyweltmeisterschaft gelang es easysports einen neuen Experten ins Boot zu holen: Roland Schurian. Der  frühere Stürmer ist den Eishockeyfans ein Begriff. Insgesamt 305 Spiele absolvierte Schurian in der österreichischen Eishockeyliga. Von 1995 bis 2000 trug er das Dress des Villacher SV. Mit den Villachern wurde der Forward in der Saison 1998/99 österreichischer Meister. Im Folgejahr stand er mit den Adlern wieder im Finale, welches allerdings gegen den KAC verloren wurde. Danach ging es für den Kärntner weiter nach Klagenfurt, wo er eine Saison spielte. Er schnürte seine Schuhe für DEK Klagenfurt. 2001, nach nur einer Saison, wechselte Schurian das Bundesland. Er heuerte beim EC Graz an. Mit den Grazern ging Schurian durch dick und dünn. In der Saison 2003/04 zog er mit den Grazern ins Playoff ein. Im Halbfinale war jedoch gegen den KAC Schluss. Einen Schlussstrich unter seine erfolgreiche Karriere setzte der Kärntner 2006. Neben seinen sportlichen Erfolgen war Roland Schurian in Graz Publikumsliebling und Assistenzkapitän. Während seiner sehr erfolgreichen Karriere streifte Schurian drei Mal die Dress mit dem Adler auf der Vorderseite über und gab alles für das Nationalteam. 

Nach seiner aktiven Laufbahn wechselte der Stürmer auf die Trainerbank. Derzeit ist er Trainer bei den Spittal Ultras. Den Hörern von easysound. online ist Roland Schurian auch dadurch bekannt, dass er im Rahmen eines 24 Stunden Livestreams seine originale Dresshose für den guten Zweck zur Verfügung gestellt hat. Jene Hose, die er beim Gewinn des Meistertitels mit Villach trug. Wir von easysports freuen uns, Roland Schurian nun bei uns im Team begrüßen zu dürfen.

Im Interview der Woche stellte Roland Schurian sich den Fragen rund um die Eishockey Weltmeisterschaft. Wir von easysports wünschen euch viel Spaß beim Anschauen des Videos und mit dem Sportprogramm in dieser Woche, egal, ob aktiv oder passiv.